Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung DFL:

„Professionelles Management ist eine wesentliche Basis für erfolgreiche Sportorganisationen.Die steigende Bedeutung hochqualifizierter Fachkräfte mit Spezialwissen in unterschiedlichen Bereichen ist offensichtlich.

Aus diesem Grund wünschen wir viel Erfolg und werden mit Gastvorträgen die Initiative unterstützen.“

Nadine Keßler,  FIFA-Weltfußballerin 2014:

„Spitzensport und eine akademische Ausbildung zu vereinbaren ist nicht immer leicht. Am VfL Campus wird es mir aber leicht gemacht, denn ich kann direkt vom Training in die Vorlesung und die Stundenpläne können variabel an den vorgegebenen Liga-Terminkalender u.ä. angepasst werden. Dass die Abschlüsse staatlich anerkannt sind, macht die Ausbildung komplett rund – aus diesem Grund habe ich mich nach meinem bereits abgeschlossenen Bachelor-Studium der Sportökomonie für den Master in General Management am VfL Campus entschieden. Und bis dieser startet, belege ich bereits Grundlagenkurse in der Weiterbildung Sportbusiness Management, deren Ergebnisse ich auf mein Studium ab Februar 2016 anrechnen lassen kann, perfekt!“

Dr. Tim Schumacher, Geschäftsführer VfL Wolfsburg-Fußball GmbH:

„Um die einzigartige Verbindung zwischen Fußball und Bildung nachhaltig beim VfL Wolfsburg zu verankern, wurde im Herbst 2015 der innovative VfL Campus eröffnet. Dieser bietet ein wirtschaftswissenschaftliches Studium für den Bachelor of Business Administration (B.A.) und Master of General Management (M.A.) sowie Weiterbildungen an – mit staatlich und international anerkanntem Abschluss sowie ständigem Praxisbezug ins Sport- und Fußballbusiness durch die Heimat beim Fußball-Bundesligisten. Diese Erfolgsgeschichte des privaten Hochschulcampus wollen wir auch in der Zukunft fortsetzen, denn für jeden, der im Bereich Sport eine Karriere beginnen möchte, ist unser Studium perfekt.“

Helmut Hack, Präsident SpVgg Greuther Fürth:

„Vereine und Verbände müssen auf und neben dem Platz beste Leistungen erbringen, um die komplexen Wirtschaftsprozesse mit Bravour zu meistern.Und das geht nur, wenn sich Wissen mit Leidenschaft und beständiger Weiterbildung vereinen. Am Kleeblatt Campus bieten wir diese drei Komponenten an jedem Ausbildungstag.

Und noch eine vierte wichtige Position kommt ins Bildungs-Spiel: Alle Absolventen am Kleeblatt Campus erhalten staatlich anerkannte Abschlüsse. Das ist der perfekte Start oder Neustart der beruflichen Karriere!“

Annette Röttgen, Director ESPRIT arena:

Roettgen_farbe „Die ESPRIT arena gehört zu den modernsten Mehrzweckarenen Europas. Hier finden großartige nationale und internationale Events statt, für deren Erfolg Profis aus dem Sportbusiness- und Eventbereich zusammenarbeiten. Es liegt also auf der Hand, dass wir unser Know-how teilen und zukünftige Manager mit großem Interesse am Sportbusiness direkt in den Räumlichkeiten der ESPRIT arena ausbilden. Es gibt wohl kaum einen Ort in der Rhein-Main-Region, an dem Wissenschaft und Praxis so sehr verzahnt sind wie am Arena Campus.“

Lara Dickenmann, VfL Wolfsburg und Schweizer Nationalspielerin:

dickenmann „Der Studienplatz am VfL Campus ist die perfekte Möglichkeit, mich neben meiner Karriere auch schon für die berufliche Karriere nach der Sportlerlaufbahn fit zu machen. Der Master in General Management-Studiengang war zudem auch noch genau die Studienrichtung, die ich nach meinem Bachelor in den USA noch als weiterführendes Studium belegen wollte: Betriebswirtschaft mit thematischer Vertiefung Sportbusiness, besser geht’s doch nicht. Ich freue mich auf die kommenden Monate mit vielen neuen Erfahrungen, auch auf das Lernen und natürlich auf meine Kommilitonen.“

Martin Ammermann, Geschäftsführer von Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH:

„Heimspielstätte von Fortuna Düsseldorf, Konzertarena für Paul McCartney, AC/DC und Beyoncé – und jetzt wird die ESPRIT arena zum Hochschulcampus.

Hier und in den anderen Häusern von Düsseldorf Congress Sport & Event finden die Studenten optimale Lernbedingungen in außergewöhnlicher Sport-Atmosphäre.“